Betty - die verzweifelte Hundedame

 

Ich erhielt eine verzweifelte Mail von der Schwester des Herrchens von Betty. Betty ist eine Jagdhündin im besten Alter, die ständig mit ihrer Rute gegen die Wände schlug. So stark, dass bereits der obere Teil blutig war und sich alles entzündet hatte. Diverse Tierarztbesuche hatte sie schon hinter sich, es sah schlimm aus.

Ich versuchte zu helfen und erfuhr folgendes: Betty wollte Kinder. Sie
wünschte sich so sehr Kinder, dass sie völlig verzweifelt war, weil sie keine bekommen sollte. Ihre Besitzer hatten das einfach beschlossen. Ich sollte ihrem Herrchen ausrichten, sie mögen doch bitte ihre Rute in Ruhe lassen, das wäre alles blöd. Es sei nur eine Ersatzbefriedigung und ein Abreagieren von ihrem Schmerz. Wenn sie schon keine Kinder haben durfte, wollte sie wenigstens ein Wesen in ihrer Nähe, um das sie sich kümmern konnte, vielleicht ein anderes, kleineres Tier. Ich mailte meine erhaltenen Informationen hin. Eine Weile geschah nichts. Dann erfuhr ich
, dass man Betty jetzt sogar das obere Stück ihrer Rute amputiert hatte, weil das Schlagen nicht aufhörte. Ich war traurig, konnte aber nichts machen.

  

Über ein Jahr später erhielt ich dann eine erneute Mail. Betty sei schwanger! Man hätte hin und her überlegt und sich dann, nach weiteren diversen Tierarztbesuchen, doch entschlossen, Betty Mutter werden zu lassen. Vielleicht sei ja doch etwas dran, es war vermutlich der letzte Versuch. Vom Anfang ihrer Schwangerschaft an hat sie nie wieder mit ihrer Rute gegen Wände geschlagen, alles ist gut verheilt und bis heute gibt es damit keinerlei Probleme mehr.

 

 

zurück

Letztes Update: 21.06.2017

Mohnblumenwiese

sabine.kulka@energie-der wunder.de

 

Tel.:(+49)035207 82051

Fax:(+49)035207 82570

mobil:(+49)0160 9641 5507

Ich arbeite als freie Dozentin zusammen mit:

Ich bin Mitglied im Meißner Tierschutzverein e.V. und unterstütze das 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.energie-der-wunder.de