...über mich...

Update 20.03.2021:

Ich werde mich aus Zeitgründen ab sofort nur noch um Tiere kümmern, mit ihnen kommunizieren, sie versuchen zu heilen und das Verständnis zwischen ihnen und ihren Menschen auf ein niveauvolles Miteinander zu bringen. Tiere haben meinen höchsten Respekt verdient und viele Tiere brauchen immer mehr die Unterstützung von uns Herzmenschen in dieser für sie dunklen und lieblosen Welt. Denkt nur an die vielen Versuchstiere in den Laboren, denkt an die "Schlachttiere", die wir dazu gemacht haben, nur wir! Und denkt auch an die sinnlosen Züchtungen von z.B. Hunden, nur damit sie uns Menschen "gefallen", egal wie sie darunter leiden. Und denkt an die vielen ausgesetzten Tiere, die mal eigentlich eine Familie hatten. Was tun wir den Tieren nur an!

Mein Name ist Sabine Kulka. Nach über 20 Jahren als Key-Account-Managerin in süddeutschen Unternehmen, habe ich 2012 meinen Job aufgegeben, um mich ausschließlich um die Tiere zu kümmern. 

 

Ich bin intuitive Tierkommunikatorin seit 2003, es traf mich aus heiterem Himmel. Nie hätte ich geglaubt, dass es so etwas überhaupt gibt, geschweige denn, dass ich es hinbekommen könnte. Ich hätte damals jeden ausgelacht! Ich komme aus der ehemaligen DDR und bin mit einem völlig materiellen Denken aufgewachsen. Spürte zwar immer schon, dass es da noch etwas gibt und dass viele Sachen einfach nicht stimmig waren, hatte aber keinen Zugang. Aber dann, auf einmal, konnte ich die Emotionen der Tiere empfinden und ich empfing, was sie mir mitteilen wollten! Mein ganzes Weltbild hat sich in diesem Moment gedreht und seitdem bin ich ein völlig anderer Mensch.

 

2008 bemerkte ich, dass ich durch Händeauflegen meinen damaligen Kater heilen konnte und konnte auch das nicht glauben.

 

Daraufhin habe ich so viele "Heiler"- Seminare besucht, um am Ende festzustellen, dass es einzig und allein darauf ankommt, allen Ballast loszulassen, negative Energien in sich zu tranformieren und sich in einer hohen, energetischen Schwingung voller Urvertrauen mit den wundervollen, göttlichen Energien zu verbinden. Nur so kann man im Bewusstsein steigen. Es war und ist immer noch ein langer Weg, aber ich gehe ihn gern, auch wenn mich die Masse als durchgeknallt belächelt. Ich habe mich im Laufe der Jahre daran gewöhnt. Es ist mir egal geworden. Ich weiß ja, dass es funktioniert.

 

Ich habe meine Lebensaufgabe gefunden.

 

Ich unterstütze ehrenamtlich das Tierheim Gröbern. 

Klick: Tierheim Gröbern

Wenige wissen, wieviel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß. 

Werner Heisenberg (Physiker und Nobelpreisträger)

Letztes Update: 05.02.2023

Ich bin Mitglied im Meißner Tierschutzvereins e.V. und unterstütze ehrenamtlich unser Tierheim Gröbern


Anrufen

E-Mail