Denkt an die Tiere im Wald und in den Parks

Bitte vergesst auch diese Tiere nicht, gerade in der sehr kalten Jahreszeit brauchen diese Tiere sehr viel Kraftfutter, um die Kälte zu überstehen und im Sommer haben sie Durst.

 

Wenn ihr nicht wisst, was ihr tun sollte, erkundigt euch beim Forst oder den Tierschutzvereinen, wie ihr helfen könnt.

 

Sammelt im Herbst Kastanien, das wäre schon mal ein Anfang, und schafft sie dann im Winter in den Wald, legt sie so aus, dass die Tiere sie finden können.

 

Hängt Meisenknödel oder Futterrispen an die Äste und vergesst auch die Tauben nicht. Ja, ich weiß, man soll sie nicht füttern, aber auch sie haben Hunger!

 

Wenige wissen, wieviel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß. 

Werner Heisenberg (Physiker und Nobelpreisträger)

Letztes Update: 11.05.2024

Ich bin Mitglied im Meißner Tierschutzvereins e.V. und unterstütze ehrenamtlich unser Tierheim Gröbern

Druckversion | Sitemap
© www.energie-der-wunder.de

Anrufen

E-Mail